WD*42

löst festsitzende Rollenbilder

Frauen* und Mädchen* sind als Akteurinnen* in der Popularmusik stark unterrepräsentiert. Um Impulse für ein ausgewogenes Geschlechterverhältnis in der Musikbranche zu setzen, möchte der Verein mit dem Projekt WD*42 Angebote schaffen, mit den Zielen Empowerment, Vernetzung und Sichtbarmachung von Mädchen* und Frauen* in der Musikkultur und -wirtschaft.

Im Rahmen des Projekts bieten erfahrenen Coaches und Musikerinnen* musikalische Workshops für Neulinge und Amateurinnen* an, die neben den Themen wie unter Anderem Gesang, Songwriting und Bandarbeit auch die eher männlich besetzten Themen wie Licht-/Tontechnik, Recording, Djing und HipHop umfassen. Diese Angebote schaffen Räume, in denen in einem geschützten und ungezwungenen Rahmen ausprobiert, diskutiert, musiziert, gerockt, gerappt und zugehört werden kann.

Durch ein kontinuierliches Angebot an Aktivitäten und Netzwerkarbeit streben wir an, nachhaltige Strukturen und Vernetzung der Akteurinnen* zu festigen, die längerfristig Bestand haben.

Als einen ersten hörbaren und sichtbaren Auftakt des Projekts hat der Verein am 16. und 17. Juli 2021 das WD*42 Festival auf der Open-Air Fläche der Musikszene Bremen, dem Sommerhaven, veranstaltet. Dabei setzten wir auf die Power von Musikfrauen*, die in den eher männlich dominierten Bereichen auf der Bühne, im technischen Hintergrund oder in der Organisation auftreten. Weitere öffentliche Live-Musik-Veranstaltungen sind geplant.

Eindrücke vom WD*42 Festival 2021:

TERMINE 2021

16. Juli 2021 WD*42 Festival Kick-Off, im Sommerhaven,
DJ Workshop mit Lady Oelectric (nur mit Anmeldung)
mit Esva Katalok, Lady Oelectric, Die Uschis, Kristin Shey, Molly Punch,
17. Juli 2021 WD*42 Festival, im Sommerhaven,
mit DJ See It, Lucy Chapman, Zwei Haushalte, Laturb, Shirley Holmes und mehr
6. und 7. November 2021 Gesangsworkshop mit Suzannah Karenina
10. Dezember 2021 Vernissage Fotodokumentation Jasmine Shah

Wir freuen uns über Musikfrauen*, die mit Ideen und/oder Power an dem Projekt mitwirken möchten. Dann meldet euch gerne unter wd42@musikszene-bremen.de